Medienkompetenztraining

Auch in diesem Jahr waren wieder zwei Referenten vom Verein "Smiley e.V." an unserer Schule, um den Schülerinnen und Schülern den bewussten und sicheren Umgang mit dem Handy, dem PC und Tablet näherzubringen.

Bei Kleingruppenarbeiten und einer daraus entstehenden "Expertenrunde" wurden die Schülerinnen und Schüler über häufige Fehler bei der Nutzung des Internets, über WhatsApp-Funktionen und über den Datenschutz informiert.

In den 7. Klassen wurden diese Themen noch weiter vertieft und diskutiert.

Eine finanzielle Unterstützung für dieses Training gab es vom Kreispräventionsrat Heidekreis, sowie vom Eltern- und Förderverein der GOBS Bispingen.

Informatikunterricht an der Grund- und Oberschule Bispingen

Die Schülerinnen und Schüler unserer Schule werden bereits in der Grundschule mit der PC-AG an den Computer im Leben und dessen Möglichkeiten und Gefahren herangeführt.

Im Informatikunterricht, der ab der  6. Klasse als Wahlpflichtunterricht in der Stundentafel der Grund- und Oberschule Bispingen fest verankert ist, lernen die Schülerinnen und Schüler den Computer zu verstehen und ihn als Arbeitswerkzeug zu betrachten.

inf inf1

Beginnend mit den grundlegenden Begriffen der Informatik, den Komponenten eines Computers und den ersten Einweisungen im korrekten Umgang mit diesem alltäglichen Werkzeug erwerben die Schülerinnen und Schüler gemäß des Spiralcurriculum des Landes Niedersachsens aufsteigend immer tiefergehende Kompetenzen im Umgang mit dem PC.

Im Schülerinnen und Schüler erwerben Fähigkeiten und Fertigkeiten in den folgenden Bereichen:

  • Grundlagen der Computertechnik
  • Betriebssysteme
  • Bildgestaltungs- und Bearbeitungsprogramme
  • Textverarbeitung
  • Tabellenkalkulation
  • Präsentationssoftware
  • Datenbanken
  • Grundlagen des Internets
  • Sicherheit im Internet
  • 10-Finger-Schreiben
  • Einführung in die Programmierung mit Robot Karol, Scratch oder dem Java-Hamster
  • Gestaltung von HTML-Internetseiten
  • Audiobearbeitung
  • Videobearbeitung
  • Programmieren von Lego-Robotern

 

 

ECDL

 

 

ecdl-web Der ECDL ist ein in 148 Ländern anerkanntes Zertifikat zum Nachweis von grundlegenden IT-Kenntnissen. Die Grund-, Haupt- und Realschule Bispingen ist als Prüfungszentrum für den Erwerb des ECDL ausgebildet und anerkannt. Inhalte des ECDL werden kontinuierlich im Informatikunterricht aufgegriffen und vertieft. Der eigentliche Erwerb des ECDL umfasst eine Prüfung, die als freiwilliges Angebot der Schule genutzt werden kann. Da sich die Einstellungschancen der Schüler durch den Erwerb des ECDL deutlich verbessern, wird den Schülern regelmäßig die Teilnahme an der Prüfung und der dazu vorbereitenden ECDL AG in den Jahrgängen 9 und 10 angeraten. Bei Anmeldung zur ECDL-Prüfung müssen lediglich die anfallenden Prüfungsgebühren von den Eltern und Erziehungsberechtigten getragen werden; die Teilnahme am Unterricht ermöglicht die Schule aus eigenen Mitteln. Im Bedarfsfall können Hilfen für sozialschwache Familien angeboten werden.