21 Juli, 2018
A- A A+

Alterübergreifendes Lernen

 

An unserer Schule werden Kinder vom Schulkindergarten bis zum Haupt- oder Realschulabschluss unterrichtet, also im Alter von 6 – ca. 17 Jahren. Das gemeinsame Lernen von drei Schulformen in einem Schulgebäude birgt viele Chancen. Jeder weiß, dass jüngere Kinder leichter durch Nachahmung Älterer lernen als durch Belehrung von Erwachsenen. Zudem setzen sich Inhalte in unseren Köpfen besser fest, wenn wir sie nicht nur aufnehmen, sondern anderen erklären. Dies versuchen wir zu nutzen, indem wir Lernsituationen schaffen, in denen Kleine und Große zusammen arbeiten, z. B. in

  • gemeinsamen Projektwochen
  • Lesepatenschaften älterer Klassen für Grundschulklassen
  • Hausaufgabenhilfe von älteren Schülern

 

Darüber hinaus fördern gemeinsame Aktionen das Sozialverhalten. Die Schülerinnen und Schüler übernehmen Verantwortung für andere und für das Schulleben. Zudem lernen sie Respekt voreinander zu haben. Feste Aktionen sind

  • Schülerlotsendienst
  • Unterstützung der Pausenaufsichten im Schulgebäude
  • organisatorische Unterstützung bei Bundesjugendspielen, Sponsorenläufen oder der Fahrradprüfung der 4. Klassen

alters2